Biomasse Suisse

Rückblick Herbstanlass von Biomasse Suisse, 3.11.2016

by Monika Schaffner

Rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen am 3. November 2016 am traditionellen Herbstanlass von Biomasse Suisse teil. Er fand dieses Jahr in Hünenberg statt.

Die halbtägige Veranstaltung startete mit einer Betriebsbesichtigung der Biomasse Energie AG (BiEAG). Im Biomasse-Heizkraftwerk wird aus landwirtschaftlichen Hofdüngern und biogenen Abfällen der Region Hünenberg nachhaltig Strom und Wärme produziert. Die Anlage ist zukunftsweisend mit ihrem Wärme- und Gülleverteilnetz.

Der offizielle Teil wurde mit einem Referat von Dr. Jan Liebetrau vom Deutschen Biomasseforschungszentrum DBFZ zum Thema „Emissionsmessungen an Biogasanlagen – Methodenentwicklung, Ergebnisse und Vermeidungsstrategien“ lanciert. Er zeigte die Vor- und Nachteile verschiedener Messsysteme sowie die Herausforderungen, die mit ihrer Anwendung verbunden sind.

Peter Oester, Geschäftsleiter der Firma Oester Messtechnik, zeigte Beispiele aus der Praxis und erläuterte die Gründe, warum es zu Methanverlusten bei Biogasanlagen kommen kann und wie diese entdeckt und gemessen werden können.

Den Abschluss machte Oliver Zoller der South Pole Group mit der Vorstellung des KliK-Förderprogramms zur Reduktion von Methanemissionen auf Kläranlagen – was auch bei landwirtschaftlichen und gewerblichen Biogasanlagen möglich ist und von verschiedenen Akteuren bereits umgesetzt wird.

Der Herbstanlass endete mit einem Apéro-Riche.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Kommen sowie den Referenten für die spannenden Beiträge.

Speziellen Dank gilt den Sponsoren Axpo Kompogas AG und Energie 360° AG.

Hier können Sie ein paar Fotos herunterladen. Die Präsentationen stehen demnächst im geschützten Mitgliederbereich zur Verfügung.

Go back