Biomasse Suisse

Inbetriebnahme der grössten landwirtschaftlichen Biogasanlage der Schweiz

by Monika Schaffner

Die neue Anlage in der Industriezone Treize-Cantons befindet sich direkt neben den Abfüllanlagen von HENNIEZ.

Die von Groupe E Greenwatt finanzierte, erbaute und betriebene Anlage wird jährlich 25'000 Tonnen Hofdünger aus rund 30 Landwirtschaftsbetrieben der Region nutzen. Ausserdem werden 3'800 Tonnen organische Abfälle aus den Produktionsprozessen von Nespresso und Nescafé als Rohstoff für die Biogasgewinnung eingesetzt. Durch die Verbrennung dieses Gases in einem Kraft-Wärmekopplungs-Motor wird die Anlage pro Jahr 4 Millionen Kilowattstunden Strom und 4,5 Millionen Kilowattstunden Wärme produzieren. Nestlé Waters wird Letztere in ihren Abfüllanlagen verwenden, deren Anteil erneuerbarer Energie damit auf über 50% steigen wird. Indem die Biogasanlage Energie aus fossilen Quellen ersetzt, ermöglicht sie, jährlich einen Ausstoss von 1'750 Tonnen CO2 in die Atmosphäre zu vermeiden.

Die am Ende des Prozesses verbleibende Materie ist ein hochwertiges Düngemittel, das die Partnerlandwirte anschliessend zurückerhalten. Dieses ist dank der Methangas-Extraktion während der Biogaserzeugung beim Ausbringen geruchlos, hat einen sehr hohen Nährwert und wird von den Pflanzen besser aufgenommen als Mineraldünger. Ausserdem entspricht es den Kriterien sämtlicher gängiger Bio-Label.

Lesen Sie mehr dazu auf der Homepage von Groupe E.

Go back