Produkte (Energieträger)

Biomasse-Energie lässt sich aus verschiedenen Rohstoffen herstellen. Neben organischen Reststoffen kommen dafür auch Energiepflanzen in Frage, die ausschliesslich für den Zweck der Energiegewinnung angepflanzt wurden, aber nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion stehen. So verschieden die Rohstoffe, so variantenreich ist die produzierte Energie.

Biogas

Biogas entsteht bei der Vergärung von nicht verholzter Biomasse. Gut eignen sich beispielsweise organische Reststoffe wie Rüstabfälle aus Haushalten, Speisereste aus der Gastronomie oder Hofdünger und Erntereste aus der Landwirtschaft. Auch altes Speiseöl oder Energiepflanzen kommen in Frage. In einem Blockheizkraftwerk können mit Biogas Strom und Wärme erzeugt werden. Wird es aufbereitet, dient es als Ersatz von Erdgas und lässt sich zum Beispiel als Treibstoff nutzen.

Mehr zu Biogas

Biodiesel

Biodiesel wird mit ölhaltiger Biomasse wie Rapssamen, Algen, tierischen Fetten oder altem Fritieröl produziert. Der Treibstoff kann mit herkömmlichem Diesel gemischt oder als reiner Biodiesel getankt werden. Aufbereitetes Pflanzenöl dient sogar als Flugtreibstoff. Alternativ kann Holz vergast und mit einem speziellen Verfahren ebenfalls zu Biodiesel umgewandelt werden.

Mehr zu Biodiesel

Bioethanol

Bioethanol wird klassisch aus stärkehaltiger Biomasse wie beispielsweise Weizen oder Mais hergestellt. Im Sinne der Nachhaltigkeit sind neue Verfahren in Entwicklung, die Ethanol aus Getreideabfällen oder Stroh, aber auch aus Nebenprodukten von Holzverarbeitungsprozessen gewinnen. Der Treibstoff kann mit einigen Anpassungen am Motor herkömmlichem Benzin beigemischt werden.

Mehr zu Bioethanol