Der Wert der Gasinfrastruktur in einer dekarbonisierten Schweiz

von Jacqueline Jenni

Auf dem Weg zu einem klimaneutralen Energiesystem bis 2050 steht die Schweiz vor grossen Herausforderungen. Die bestehende Gasinfrastruktur in der Schweiz kann einen wertvollen Beitrag zur Dekarbonisierung des Energiesystems leisten. Die fortgesetzte Nutzung der bestehenden Gasinfrastruktur der Schweiz bietet, in Verbindung mit der Produktion und dem Import von erneuerbaren Gasen die Möglichkeit, die geforderten Klimaziele kostengünstig zu erreichen. Eine umfassende Analyse zeigt, dass in Zukunft jährliche Einsparungen von mehreren Milliarden Euro erzielt werden können, so die Studie « The Value of Gas Infrastructure in a Climate-Neutral Europe », A Study based on eight European countries by Frontier Economics and IAEW.

Den vollständigen Artikel finden Sie in diesem Aqua&Gas-Artikel.

Zurück