Aktuelle News

Leitfaden Harmonisierung Grundausbildung Grüngutbranche

Die Kantone haben nun den Leitfaden für die Grundausbildung in der Grüngutbranche veröffentlicht. 

Weiterlesen …

Kampagne "Stop Plastic!"

Grüngutsammlung ist sinnvoll, aber Plastik hat darin nichts zu suchen!

Gerne weisen wir Sie auf die Kampagne «Grünabfuhr – aber ohne Plastik!» hin. Dies ist eine gemeinsame Initiative von Gemeinden und Grüngut-Verwerter*innen im Kanton Bern. 

Wenn Fremdstoffe bei der Grüngutsammlung auch in Ihrer Region ein ungelöstes Problem darstellen und sie eine Infokampagne dagegen starten wollen, haben Sie die Möglichkeit, die erarbeiteten Vorlagen zu verwenden. Hier sind die verschiedenen Vorlagen und Kleber, die individuell angepasst und bestellt werden können.

Vernehmlassung Umwelt Frühling 2021: Eröffnung

LeV, LRV, LSV, WaV und VREG werden überarbeitet, neue HHV im Entwurf

Ein ganzes Paket von Verordnungsanpassungen und eine neue Holzhandelsverordnung liegen bis am 20. August zur Vernehmlassung auf. Gerne unterstützt Biomasse Suisse seine Mitglieder und Partner darin, eine Stellungnahme einzureichen, wenn Handlungsbedarf erkannt wird. Mitteilungen dazu gerne an contact@biomassesuisse.ch

 

Weiterlesen …

Revision Energiegesetz: Eröffnung Vernehmlassung

Das revidierte Energiegesetz soll die Fördermassnahmen ab 2023 regeln.

Vom 3. April bis zum 12. Juli 2020 läuft die Vernehmlassung zur Revision des Energiegesetzes (Fördermassnahmen ab 2023). Neben der Festschreibung der Ziele (24 TWh erneuerbare Energie (ohne Wassserkraft) bis 2050 werden die Fördermechanismen pro Technologie beschrieben. Eine Einspeiservergütung ist nicht vorgesehen. Der Vorstand und die Gschäftsleitung von Biomasse Suisse setzt sich aktiv mit diesen Themen auseinander. 

Die Vernehmlassungsunterlagen des UVEK sind abrufbar unter https://www.admin.ch/ch/d/gg/pc/pendent.html#UVEK

Neue Schweizer Energieallianz

Eine Allianz der Schweizer Energiewirtschaft, bestehend aus den grossen Energieversorgungsunternehmen, den Stadtwerken und verschiedenen Branchenverbänden verlangt von der Politik ein wirksames und marktnahes Finanzierungsmodell für erneuerbare Energien, das die herrschende Blockade bei den Inlandinvestitionen beendet und die Versorgungssicherheit gewährleistet. Gefordert werden u.a. ein verbindlicher Ausbaupfad für erneuerbare Energien und die Einführung von wettbewerblichen Ausschreibungen mit gleitender Marktprämie unter Berücksichtigung europäischer Regulierungsrichtlinien.

Weiterlesen …

Die Rolle von Biomethan im Gas-Dekarbonisierungsprozess

Die veröffentlichte Studie von Gas for Climate Konsortium "Gas Decarbonisation Pathways 2020-2050" stellt drei Szenarien für die Dekarbonisierung von Gas in Europa auf dem Weg zu einem klimaneutralen Energiesystem bis 2050 vor. Die erste geht von der Annahme aus, dass die europäische Energie-, Klima- und Agrarpolitik unverändert bleibt, die zweite geht von einer beschleunigten Entwicklung der Dekarbonisierung infolge des Europäischen "Green Deals" aus, die dritte impliziert eine Zunahme ähnlicher Bemühungen außerhalb Europas.

Weiterlesen …

11% mehr Biogaseinspeisung in der Schweiz

Der Schweizerische Verband der Gaswirtschaft (VSG) hat bekannt gegeben, dass die Biogaseinspeisung ins Netz gegenüber 2018 um 11% zugenommen hat und sich damit seinem Ziel nähert: 30% erneuerbares Gas für den Wärmemarkt bis 2030. Um die Entwicklung der einheimischen Gasproduktion zu unterstützen, verfügt die Gasbranche seit vielen Jahren über einen Biogas-Förderfonds, der durch eine Lizenzgebühr auf Gasverkäufe finanziert wird. Die VSG steht für Fragen zum Biogas-Förderfonds gerne zur Verfügung. 

Weitere Informationen finden Sie auf der VSG-Website.

Biogasbetriebene Autos sind am umweltfreundlihcsten

In der letzten Ausgabe der Zeitschrift Ecomobiliste (März 2020) der Association Transport et Environnement (ATE) heisst es: Für eine Fahrleistung von weniger als 6'000 km/Jahr wird ein mit Biogas betriebenes Auto empfohlen. Für mehr als 6'000 km/Jahr wird ein Auto mit Biogas oder mit erneuerbarem Strom betrieben empfohlen. 7 gasbetriebene Modelle stehen an der Spitze der Rangliste der Autos mit Verbrennungsmotoren.

Finanzielle Unterstützung für Humserhöhung

Die Kantonalbank und das Landwirtschaftszentrum Ebenrain entwickeln ein Pilotprojekt, bei dem die Böden durch die aktive Humusbildung im Boden widerstandsfähiger gegen den Klimawandel werden. Humus erhöht die Wasser- und Nährstoffretentionsrate von Feldern und Wiesen. Das Projekt wird von der Basel-Landschaftlichen Kantonalbank im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsziele unterstützt. Sie wollen die Landwirte für jede Tonne CO2, die im Ackerland gespeichert wird, durch Humusanreicherung kompensieren.

Der Artikel ist hier verfügbar.

Lancierung des Energierats der Landwirtschaft in der Westschweiz

Die Landwirtschaft trägt zur Reduktion der Treibhausgasemissionen und zu einer rationelleren Energienutzung bei. Im Mittelpunkt stehen energieeffizientere Infrastrukturen und Produktionsmethoden. AgroCleanTech hat in Partnerschaft mit der Energiegemeinschaft, den Landwirtschaftsorganisationen der Westschweizer Kantone und der EnergieSchweiz ein Energieberatungsprojekt für die Landwirtschaft entwickelt.

 

Weiterlesen …